21.04.2022
Eintracht Frankfurt

Rund um das Heimspiel gegen Hoffenheim

Ticketsituation, Anreise, Park- wie Bezahlmöglichkeiten, Self-Service, Waldtribüne und mehr. Das müssen Besucher im Deutsche Bank Park am Samstag wissen.

Ticketsituation

Für das Heimspiel am Samstag, 15.30 Uhr, gegen die TSG Hoffenheim sind 51.500 Zuschauer zugelassen. Für die Bundesligabegegnung im Deutsche Bank Park sind noch Tickets im freien Verkauf erhältlich.

Außerdem hat am Haupteingang ab 13.30 Uhr die Reservierungskasse geöffnet. Hier können hinterlegte Reservierungen gegen Vorlage eines Lichtbildausweises und der Bestellnummer abgeholt werden. Auch die Tageskassen haben geöffnet.

Einlass

Die Tore des Deutsche Bank Park öffnen wie gewohnt zwei Stunden vor dem Anstoß um 13.30 Uhr.

Mit diesen Hinweisen gelangst du so schnell und einfach wie möglich an Heimspielen in den Deutsche Bank Park.

Verhaltensregeln

Bis zum Ende dieser Saison bestehen keine pandemiebedingten Zutrittseinschränkungen und die Pflicht zum Tragen medizinischen oder FFP2-Maske sowohl auf dem Stadiongelände als auch am Sitzplatz entfällt.

Anreise

Geländeplan des Deutsche Bank Park.

Parken

Parkmöglichkeiten bei Heimspielen von Eintracht Frankfurt.

Am Spieltag werden die Parkplätze Waldparkplatz, Gleisdreieck und Isenburger Schneise ab 12.30 Uhr geöffnet sein. Die Parkgebühr beträgt sechs Euro pro Pkw.

Neben der Möglichkeit, mit dem Pkw anzureisen bietet sich auch die umweltfreundliche Variante zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Bike Point

Der Bike Point am Haupteingang (E1) hat am Sonntag ab eineinhalb Stunden vor Spielbeginn geöffnet. Es wird ein erweitertes Angebot der bewachten Fahrradstation sowie hinsichtlich Reparatur- und Wartungsarbeiten der Fahrräder geben.

Öffentliche Verkehrsmittel

Rund um das Heimspiel am 23. April gegen Hoffenheim im Deutsche Bank Park gibt es ein zusätzliches Zugangebot.

Mit der Bahn in den Deutsche Bank Park.

Zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Stadion werden vor und nach dem Spiel zusätzliche S-Bahnen eingesetzt. Auf der Linie RB41 verkehrt ein zusätzlicher Zug von Stadtallendorf über Hanau Hauptbahnhof nach Frankfurt Stadion und zurück. In Folge umfangreicher Bauarbeiten an der Strecke kommt es zu deutlich längeren Fahrzeiten. Auf der Linie RE50 verkehrt ein zusätzlicher Zug von Fulda nach Frankfurt Stadion und zurück. Zusätzlich halten Züge der Linien RE70 und RB58 vor und nach dem Spiel am Bahnhof Frankfurt Stadion.

Weitere Verbindungen bestehen mit den planmäßigen Zügen der Linien RE2 und RE3 bis/ab Bahnhof Frankfurt-Niederrad. Ab Frankfurt-Niederrad sind es circa 25 Minuten Fußweg bis zum Stadion.

Museum

Im Vorfeld der 90 Minuten öffnet das Eintracht Frankfurt Museum von 13.30 bis 15.30 Uhr seine Tore. Um 14.15 Uhr startet die Waldtribüne mit spannenden Gästen.

Bezahlmöglichkeit

Das neue Payment-System mainpay, das in Kooperation mit Deutsche Bank und Mastercard entwickelt wurde, ermöglicht das kontaktlose Bezahlen für alle Stadionbesucher via Smartphone oder Apple Watch. Kleingeld suchen ist somit Geschichte, stattdessen kann mit mainpay einfach und in Sekundenschnelle gezahlt werden. Ein Aufladen von Guthaben ist dabei nicht notwendig, die Abbuchungen erfolgen direkt per Lastschrift von dem hinterlegten Bankkonto.

Neues Einkaufserlebnis an Spieltagen

Eintracht Frankfurt eröffnet in einem Pilotprojekt mit payfree den ersten Self-Service-Fanshop der Bundesliga. Besucher erhalten aktuell 20 Prozent Rabatt.

Verbotene Gegenstände/Stadionordnung

Bitte beachtet die Stadionordnung, auch hinsichtlich verbotener Gegenstände.

Spieltagsflyer

  • #Info
  • #Heimspiel
  • #Bundesliga
  • #Fans
  • #2021-22
  • #Service
  • #DeutscheBankPark
  • #Museum
  • #mainpay
  • #Waldtribüne
  • #Fanshop
  • #SGETSG

0 Artikel im Warenkorb