01.04.2022
Eintracht Frankfurt

Rund um das Heimspiel gegen Fürth

Vollauslastung, Ticketfragen, Anreise, Park- wie Bezahlmöglichkeiten und mehr. Das müssen Besucher im Deutsche Bank Park am Samstag wissen.

Ticketsituation

Für das Heimspiel am Samstag, 15.30 Uhr, gegen die SpVgg Greuther Fürth sind 51.500 Zuschauer zugelassen. Für die Bundesligabegegnung im Deutsche Bank Park sind noch wenige Tickets im freien Verkauf erhältlich.

An alle Dauerkartenabonnenten wurden die letzten Rechnungen für das Heimspiel gegen Greuther Fürth am Mittwoch, 30. März, versandt. Die Tickets aller Dauerkartenabonnenten behalten unabhängig vom Zahlungseingang ihre Gültigkeit.

Einlass

Die Tore des Deutsche Bank Park öffnen wie gewohnt zwei Stunden vor dem Anstoß um 13.30 Uhr.

Verhaltensregeln

Der Wegfall der 2G-Plus-Regelung wird bereits am 2. April wirksam. Das bedeutet, es bestehen weder Zutrittsbeschränkungen noch eine Maskenpflicht. Auch ein 3G-Nachweis – geimpft, genesen, getestet – ist nicht notwendig.

Personen, die vorab einen positiven COVID-19-Befund erhalten haben, sind natürlich weiterhin gesetzlich angehalten, sich in häusliche Isolation zu begeben. Für Personen aus dem entsprechenden Haushalt gilt ebenfalls die Quarantänepflicht. Grundsätzlich empfiehlt sich beim Auftreten von Krankheitssymptomen ein Test.

Anreise

Geländeplan des Deutsche Bank Park.

Parken

Am Spieltag werden die Parkplätze Waldparkplatz, Gleisdreieck und Isenburger Schneise ab 12.30 Uhr geöffnet sein. Die Parkgebühr beträgt sechs Euro pro Pkw.

Neben der Möglichkeit, mit dem Pkw anzureisen bietet sich auch die umweltfreundliche Variante zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Bike Point

Der Bike Point am Haupteingang (E1) hat am Sonntag ab eineinhalb Stunden vor Spielbeginn geöffnet. Es wird ein erweitertes Angebot der bewachten Fahrradstation sowie hinsichtlich Reparatur- und Wartungsarbeiten der Fahrräder geben.

Mit der Bahn in den Deutsche Bank Park.

Öffentliche Verkehrsmittel

Rund um das Heimspiel am 2. April gegen Fürth im Deutsche Bank Park gibt es ein zusätzliches Zugangebot.

Zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Stadion werden vor und nach dem Spiel zusätzliche S-Bahnen eingesetzt. Auf der Linie RB41 verkehrt ein zusätzlicher Zug von Stadtallendorf über Hanau Hauptbahnhof nach Frankfurt Stadion und zurück. Auf der Linie RE50 verkehrt ein zusätzlicher Zug von Fulda nach Frankfurt Stadion und zurück. Zusätzlich halten Züge der Linie RE70 vor und nach dem Spiel am Bahnhof Frankfurt Stadion.

Weitere Verbindungen bestehen mit den planmäßigen Zügen der Linien RE2 und RE3 bis/ab Bahnhof Frankfurt-Niederrad. Ab Frankfurt-Niederrad sind es circa 25 Minuten Fußweg bis zum Stadion.

Museum

Im Vorfeld der 90 Minuten öffnet das Eintracht Frankfurt Museum von 13.30 bis 15.30 Uhr seine Tore. Um 14.15 Uhr startet eine Führung zum Thema „Die Eintracht und Fürth“.

Neues Einkaufserlebnis an Spieltagen

Eintracht Frankfurt eröffnet in einem Pilotprojekt mit payfree den ersten Self-Service-Fanshop der Bundesliga.

Bezahlmöglichkeit

Das neue Payment-System mainpay, das in Kooperation mit Deutsche Bank und Mastercard entwickelt wurde, ermöglicht das kontaktlose Bezahlen für alle Stadionbesucher via Smartphone oder Apple Watch. Kleingeld suchen ist somit Geschichte, stattdessen kann mit mainpay einfach und in Sekundenschnelle gezahlt werden. Ein Aufladen von Guthaben ist dabei nicht notwendig, die Abbuchungen erfolgen direkt per Lastschrift von dem hinterlegten Bankkonto.

Verbotene Gegenstände/Stadionordnung

Bitte beachtet die Stadionordnung, auch hinsichtlich verbotener Gegenstände.

  • #Info
  • #Heimspiel
  • #Bundesliga
  • #Fans
  • #2021-22
  • #Service
  • #DeutscheBankPark
  • #Museum
  • #mainpay
  • #SGESGF

0 Artikel im Warenkorb